Ich wollte eigentlich nur 2 Wochen in Marokko bleiben und es wurden letztendlich ganze vier Wochen daraus!

Natürlich war ich auch auf Schatzsuche.....

zb suchte ich nach Beats, ein portugiesisches Zahlungsmittel aus dem 15. Jahrhundert, was in Venedig seinen Ursprung hat in der Herstellung und heute nur noch selten und nur in Marokko zu finden ist!

Die Afrikaner standen auf die bunten Farben und Blumen der "Glasstäbe" und akzeptierten es als Tauschmittel im Handel!

Gut...... dieser Schmuck wird auch oft als "Sklavenkette" bezeichnet! Ihre Faszination und Einzigartigkeit verzaubert uns heute noch!

IMAG1443_1.jpg

Natürlich besorgte ich mir noch einen Kelim, den man beidseitig ausbreiten kann und Arganöl,

was weltweit einzigartig für Marokko und das edelste und teuerste Öl der Welt ist!